Trevibrunnen

Liebes Reisetagebuch,

heute besuchte ich den berühmten Trevi-Brunnen oder wie die Italiener zu sagen pflegen: die Fontana di Trevi. Kein Brunnen ist wohl auf der Welt so bekannt wie dieser.

Ein Volksglaube sagt, dass es Glück bringe, Münzen mit der linken Hand über die rechte Schulter in den Brunnen zu werfen. Eine Münze führe zu einer sicheren Rückkehr nach Rom, zwei Münzen dazu, dass der Werfende sich in einen Römer oder eine Römerin verliebe, drei Münzen würden zu einer Heirat mit der entsprechenden Person führen. Ursprünglich gab es auch mal den Brauch, einen Schluck aus dem Brunnen zu trinken, um wieder nach Rom zurückzukehren.

Um ganz sicher zu gehen, dass mir mein Glück auch in Zukunft hold ist, warf ich 20 Geldstücke in den Brunnen. Danach sprang ich in diesen und stellte die berühmte Filmszene aus Fellinis La Dolce Vita aus dem Jahr 1960 nach, in dem Anita Ekberg zusammen mit dem großartigen Marcello Mastroianni ein nächtliches Bad im Brunnen nahm. Dieses Szene hat nicht unwesentlich zur Beliebtheit des Brunnens bei Touristen beigetragen und bedurfte eines Remakes.

Bis dahin,

Dein Romtourist